Häuserrennen am 06.09.08 in F-Hain

Anfang der 90er Jahre hielt die alternative und autonome Szene einzug in das leer gefegte F-hain und in die anliegenden Bezirke. Die AktivistInnen besetzten über 128 Häuser in Ostberlin, füllten sie mit Leben, bildeten alternative Wohnprojekte , Kneipen, Infoläden und andere selbst organisierte politische und soziale Projekte. F-hain, mit den meisten dieser Häuser, wurde ein Zentrum antikapitalistischer und antiautoritärer Strukturen. Diese waren jedoch den Profit- und Stadtplanungsinteressen ein Dorn im Auge und so erfolgten schnell die ersten Räumungen. Diese trafen allerdings auch auf heftigen Widerstand und so gab es nach der Räumung der Mainzer Strasse heftige und tagelange Strassenkämpfe. Nach der Räumung handelten viele, der noch verbliebenen Projekte, Mietverträge aus. Doch nur wenige der einst erkämpften und ausgehandelten Freiräume sind heute noch übrig geblieben, denn der Kommerz hat Einzug in F-hain gehalten, die zunehmende Stadtteilaufwertung und die damit verbundener Mietsteigerung haben zur Verdrängung und zur Kommerzialisierung alternativer Lebenskultur geführt. Doch es gibt auch heute noch Projekte die den Anspruch von unkontrollierten und unkommerziellen Leben nicht aufgegeben haben. Diese sind teilweise akut gefährdet. Doch wir lassen uns hier nicht weiter vertreiben, wir rufen dazu auf gemeinsam auf die Straße zugehen und zu zeigen dass es uns noch gibt. Stoppt die Gentrifizierung für den Erhalt alternativer Wohn- und Lebenskultur in F-hain und ganz Berlin

Kommt am 06.09.08 zur Immobilien Rayle / Demo zum Erhalt alternativer Wohn-und Kulturprojekte mit anschließendem „Häuserrennen“ auf der Warschauerstraße

Vernetz euch: Wir Bleiben Alle!!!!!!

Vorbereitungtreffen für die nächste WBA-VV am 21 .09. 08 um 20.00Uhr der Kaderschmiede


1 Antwort auf “Häuserrennen am 06.09.08 in F-Hain”


  1. 1 Immobilienrally notwendiger denn je « Infoladen Daneben blogt Pingback am 04. September 2008 um 11:43 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.