Erfurt: Neues Gelände besetzt

„Dieses Gelände ist besetzt“ steht seit dem Morgen des 21.02.2009 auf einem Transparent in der Hohenwindenstraße 18 Straße zu lesen. Die Besetzer_innen des ehemaligen Topf & Söhne- Geländes haben sich auf der Suche nach einem geeigneten Alternativobjekt für das Objekt in der Hohenwindenstraße entschieden. Das neue besetzte Areal bietet genug Platz für die verschiedenen Projekte der Besetzer_innen und sie sind optimistisch, dass Objekt Stück für Stück instand setzen zu können.


Für den Abend des 21.02.2009 ist eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wozu sind Freiräume notwendig?“ und „Was können wir von der Stadt erwarten?“ geplant. Anschließend wird die Neubesetzung und Neueröffnung eines sozial-politisch-kulturellen Zentrums in Erfurt mit einer Party gefeiert werden. Zu der heutigen Veranstaltung und für die nächsten Tage lädt die Besetzer_innengruppe alle Leute ein, die Interesse an dem neuen Projekt haben, die es unterstützen oder einfach nur mit den Besetzer_innen reden wollen. Vielleicht kommt Bernd das Brot ja auch mal auf eine Mehlsuppe vorbei.

In dem neuen Projekt soll wie auf dem ehemaligen Topf & Söhne- Gelände Wohnraum entstehen, Ort und Zeit für Politik sein und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Auch wenn wir den Abriss des Topf & Söhne–Geländes kritisieren. Die Besetzer_innen planen das ehemalige Topf & Söhne- Gelände zu verlassen, wenn die Besetzung des neuen Objekts geduldet wird. Die Weiterführung ihres Projekts liegt den Besetzer_innen mehr am Herzen als die Konfrontation mit etwaigen Eigentümern. Das neu besetzte Gelände liegt seit mehreren Jahren brach, so dass einer sinnvollen Nutzung nichts im Wege stehen sollte.

Kommt vorbei und unterstützt uns – es gibt viel zu tun!