Soli-Besetzung in Bochum-Stahlhausen

Am Samstag, den 21. Februar 2009 fand eine temporäre Soli-Besetzung in
einer leerstehenden Villa in Bochum-Stahlhausen statt. AktivistInnen
hängten Transparente mit der Aufschrift „Grevener 59, Topf-Squat,
Waldbesetzung bleiben!“ und „Wir bleiben alle!“ aus den Fenstern. „Mit
dieser Aktion wollen wir auf die Situation der akut räumungsbedrohten
Grevener Straße 59 in Münster und des ehemaligen Topf & Söhne-Geländes in
Erfurt sowie auf das neu besetzte Haus im Kelsterbacher Wald aufmerksam
machen“, so eine Aktivistin.

„Ob es um ein autonomes/soziales Kulturzentrum, bezahlbaren Wohnraum oder
um die Verteidigung von Wäldern gegen Großkonzerne geht – an vielen Orten
setzen sich Menschen durch Besetzungen für selbstbestimmtes Leben und
Wohnen ein und werden dafür mit Repressionen überzogen. Wir erteilen dem
eine klare Absage und demonstrieren hiermit unsere Solidarität mit diesen
und allen anderen emanzipatorischen Projekten.“, so die Aktivistin weiter.

Finger weg von den Squats! Wir bleiben alle!

Informationen zu den drei genannten Projekten gibt es auf den Websites
grevener.blogsport.de, haendeweg.blogsport.de und
waldbesetzung.blogsport.de.