Archiv für Mai 2009

Stellungnahme zu Indymedia – Diskussionen

Stellungnahme zur Indy-Diskussion (english below)

In den letzten Tagen erschienen auf indymedia mehrere Artikel, die sich kritisch auf WBA, die Action Weeks, die Vorfälle in der Köpi während der Action Days und die Häuserszene in Berlin bezogen (u.a. http://de.indymedia.org/2009/05/251764.shtml)

Dazu möchten wir uns kurz äußern.
(mehr…)

Vor den Action Weeks: Termine über Termine…

Da sind wir mal zwei Tage nicht da und schon quillt das Postfach über… Sorry für die Verspätung. Jetzt aber:

    1) Morgen, 30.5., 18h, KÖPI: Infoveranstaltung zu den Action Weeks!

    2) Donnerstag, 04.06., 17-21h, XB Liebig: Presseworkshop für Menschen die während der Action Weeks Pressearbeit machen möchten

    3) Donnerstag, 04.06., 20h, UJZ Karlshorst: Infoveranstaltung zu den Action Weeks!

    4) Freitag, 05.06., 17h, New Yorck 59: WBA-Bastelei

    Die Action Weeks stehen an. Dafür braucht es neben vielen hippen Leuten auch gut geordnetes Material. Deshalb wird heute gebastelt und gemalt. Stoffe für Transpis, Fahnen, Leitern, Werkzeug, Farben und weitere Utensilien sind gern gesehen. Kleine Workshops, z.B. über Farbbeutelbau u.ä., wären garnicht schlecht. Konzept: DIY. Eintritt frei.

[Magdeburg] Besetztes Haus räumungsbedroht

Seit dem 16. Mai ist die ehemalige Industriellenvilla in der Freien Straße besetzt. Die BesetzerInnen wollen dort ein Libertäres Zentrum errichten. Nun scheint das Projekt sehr bald durch die Polizei geräumt zu werden.

Tag X

Am Tag der Räumung wird es verschiedene Aktionen in Magdeburg geben, um unserer Wut und unseren Wünschen Ausdruck zu verleihen.

An unsere UnterstützerInnen aus anderen Städten:

Wir rufen euch zu vielfältigen Aktionen in euren Städten auf: Werdet aktiv und verteidigt selbstorganisierte Freiräume!

WIR BLEIBEN ALLE

(mehr…)

Brunnen183 Räumung am 18.6.!

Krasse Nachrichten… Hier Text der vom Soli-Blog der Brunnen183:

Das Hausprojekt Brunnen 183 und der Umsonstladen in Berlin sollen am 18.06.09 um 7:00h geräumt werden.

Die Räumungsbescheide wurden heute, am 26.05.09, zugestellt. Die Bewohner_innen, Nutzer_innen und Unterstützer_innen des Hauses rufen hiermit zu Unterstützung und Solidarität in jedweder Form, überall und jederzeit auf. Kommt nach Berlin, seid vor Ort, macht Lärm, stiftet Unruhe!

Vom 06.06. bis zum 21.06. finden in Berlin die Action Weeks der Kampagne „Wir bleiben alle!“ (wba) statt. Für Schlafplätze und Infrastruktur wird daher gesorgt sein. Wer nicht kommen kann, ist hiermit herzlich dazu eingeladen, an Ort und Stelle ab sofort „aktiv zu werden“!

Die Häuser denen, die drin wohnen!
183 verteidigen!
City plattmachen!
Wir bleiben alle!

Mittwoch – 27.5. – 19.30h – KÖPI – WBA Vollversammlung

Der Countdown läuft. Noch wenige Tage, dann beginnen die Aktionswochen 2009. Letzte Updates, AG-Berichte und was euch sonst noch so auf dem Herzen liegt.

WAGENBURG … SCHATTENPARKER … WIR BLEIBEN ALLE

SCHATTENPARKER WIR LIEBEN EUCH ALLE

VG Freiburg/Breisgau Az.: 4 K 337/07 Justizirrtum oder Klassenjustiz

Kann denn ein Laster Sünde und so teuer sein?

Mit Urteil vom 07.05.2009 zum Az.: 4 K 337/07 hat das VG Freiburg die Klage gegen einen Kostenbescheid über ca 1.500 € für das Abeschleppen und Unterstellen eines Lasters aus einer Wagenburg abgewiesen. Den zugrundeliegenden Sachverhalt kann mensch dem Urteil oder Pressemitteilung des VG entnehmen.

(mehr…)

Kundgebung zu bedrohten Freiräumen in Berlin

Indymedia:

Die gestrige Kundgebung sollte aktuell auf drei in Berlin-Mitte bedrohte politische Wohn- und Kulturprojekte aufmerksam machen. Und zwar um das Kulturcafe Schokoladen, die Linie 206 und Brunnen 183, gerade Letztere mit ihrem Umsonstladen kann jeden Tag geräumt werden.

(mehr…)

Kampgne gegen steigende Mieten in Berlin

Die zahlreichen Links funktionieren nur im Orginalartikel

In Berlin wurde ein Bündnis für eine Kampagne „Steigende Mieten stoppen!“ gegründet. Während eifrig Pläne geschmiedet werden, wie die Kampagne effektiv in die Öffentlichkeit hinein wirken und Druck auf die mieterfeindliche Senats- und Bundespolitik ausüben soll, wurde schon mal zur Vernetzung – na klar – ein Blog lanciert: mietenstopp.blogsport.de

1000 Gründe für Bewegung gegen steigende Mieten

Ende November letzten Jahres hatte es in Berlin die erste Demo seit sicherlich 10 Jahren zur Situation der Mieten gegeben. „Hopp hopp hopp – Mietenstopp!” Die Demo war ziemlich gut verlaufen und hatte ein breites Presseecho bewirkt. Aber eine Demo ist ein einzelner Event, während das Problem der steigenden Mieten und der nichts dagegen unternehmenden Regierungspolitik weiterhin debattiert wurde.
(mehr…)

[Berlin] Rigaer94 – der Kampf geht weiter!

Gefunden bei Indymedia:

Der Polizeipräsident von Berlin und das LKA 5 prognostizieren:

„Das Thema Gentrification wird auch im Jahr 2009 von Bedeutung sein. Zurückliegende demonstrative Aktionen mit einem teilweise hohen Mobilisierungsgrad unterstreichen, dass diese Thematik und der Aufbau und Erhalt linker Freiräume nach wie vor innerhalb der Szene einen hohen Stellenwert einnehmen. […] Es ist in Betracht zu ziehen, dass Exekutivmaßnahmen der Polizei gegen Personen und Einrichtungen der linken Szene […] mit Straftaten gegen Einrichtungen der Bundes- bzw. Länderpolizeien oder Einrichtungen der Justiz „beantwortet“ werden.

Desweiteren sind vielfältige Aktionen (zum Beispiel unangemeldete und spontane Demonstrationen), in deren Verlauf es zu gewaltätigen Ausschreitungen kommen kann, in Betracht zu ziehen.“

Vielen Dank für diese realistische Einschätzung. Schöner hätten wirs auch nicht ausdrücken können. Denn es brodelt in Berlin: (mehr…)

Drum n Bass für Wir bleiben Alle!

Steht zwar schon in der Terminspalte, jetzt gibts aber auch Flyer!