Archiv für Juni 2009

Die Soziale Stadt für Alle erkämpfen – Widerstand gegen den SPD/Linke-Senat und Wowereit!

Am Freitag, den 03.07.09 um 17 Uhr, veranstaltet die SPD im Radialsystem in der Holzmarktstraße, mitten im „MediaSpree“-Gebiet, eine Veranstaltung unter dem Titel „Heimat Metropole – Sozialdemokratische Politik für moderne Großstädte“ (http://www.spd.de/de/pdf/Einladung_HeimatMetropole.pdf). Wir protestieren aufs Schärfste gegen diese Veranstaltung und rufen zu breitem und vielfältigem Protest auf.

(mehr…)

Überarbeitete Unterseiten

Die Unterseiten United We Stay, Materialien und Musik & Videos wurden soweit überarbeitet, dass sie jetzt auf dem neusten Stand sind. Bei der United We Stay Kategorie wird aber noch einiges passieren…
Die Anti Repressionskategorie wird auch zeitnah umgestaltet. Theorie & Literatur eventuell auch, aber dafür gibt es ja schon das Wiki der Theorie AG.

Viel Spaß mit der Website! Wie immer gilt: Kritik, Anregungen und Feedback an wba-internet [ät] riseup.net …

eure Internet AG

Wir Bleiben ALLE! Vollversammlung!

Am Samstag, 27.06.2009, 19.30h in der Köpi!

Reflektions-VV zu den Aktionswochen und der Besetzung von Tempelhof, in Vorbereitung auf das Sommerloch…

5 Wochen Hausbesetzung in Magdeburg

Seit dem 16. April gibt es in Magdeburg das Libertäre Zentrum in der besetzten ehemaligen SKET-Poliklinik. Die letzten fünf Wochen waren eine enorm intensive Zeit für die Bewohner- und UnterstützerInnen. Rückblick und Ausblick.
Räumung? Warten auf Godot!

(mehr…)

Übersicht der Repression in den Aktionswochen

WBA Antirepressions-AG

Vom 6. Juni bis zum 21. Juni 2009 fanden in Berlin die Aktionswochen der Kampagne „Wir Bleiben Alle (WBA)“ statt. Während dieser Zeit kam es zu Übergriffen, Durchsuchungen, Festnahmen und Ingewahrsamsnahmen durch die Polizei. An dieser Stelle wollen wir euch eine Übersicht über die Repression in den WBA-Aktionswochen geben und, falls ihr von Repression betroffen wart/seid, euch darauf hinweisen, dass ihr nicht allein gelassen werdet.

(mehr…)

Was das wieder kostet? WBA-Soli in Freiburg

Am heutigen Freitag, den 19. Juni, bevölkerten zahlreiche Securitys, PolizistInnen und GrenzschützerInnen in zivil, Uniform und Kampfmonturen den freiburger Hauptbahnhof. Wieder einmal sind die Bullen auf eine kleine Freiburger-Fake-Aktion massiv hereingefallen. Aus Solidarität mit der Berliner Freiraum-Kampagne und den laufenden Action-Days wurden die Ordnungshüter zu einer ICE-Besetzung eingeladen, was diese wohl nicht ausschlagen konnten… (mehr…)

WBA Broschüre nun an vielen Punkten vorrätig

Leider kam es aufgrund diverser technischer Probleme zu einer Verzögerung beim Druck eines größeren Teiles der Auflage der WBA-Broschüre 2009. Heute wurde der Rest der Auflage endgültig fertig, die Verteilpunkte – NewYorck im Bethanien, Baiz in der Torstraße, Schwarze Risse Kastanienalle, Infoladen XB – sind alle mit größeren Mengen versorgt. Sorry an alle, die
erfolglos versucht haben, Broschüren abzuholen!
Die Broschüre enthält übrigens keine Termine. Solange alternative Freiräume bedroht sind und die Mieten steigen, bleibt die WBA-Broschüre Sommer 09 aktuell und kann und soll verteilt werden!

Erneute Hausbesetzung in Münster

Die Grevener Straße ist überall! – Und wieder eine Hausbesetzung in Münster…

Am Freitag, den 12. Juni 2009 wurde in Münster ein leerstehendes Bürogebäude am Hafen gegenüber des „Kreativkais“ (neben dem Speicher) besetzt. In diesem Haus soll in nächster Zeit ein Soziales Zentrum aufgebaut werden.

(mehr…)

WBA – Broschüre 2009 … endlich draußen

Nach dem großen Erfolg der WBA-Broschüre letzten Jahres, gibt es nun eine aktuelle Version, diese könnt ihr euch einfach runterladen, oder in den einschlägigen Lokalitäten abholen.

WBA Broschuere 2009

Liebig14 räumungsbedroht – zur aktuellen Situation

Der Kampf um das Friedrichshainer Hausprojekt Liebig14 geht in die nächste Runde. Nachdem in den letzten 12 Monaten alle Prozesse um die neun Mietverträge des Projektes in erster Instanz verloren wurden, beginnt in dieser Zeit am Landgericht Berlin die Verhandlung der Berufung, also die zweite Instanz.

Zunächst ein kurzer Rückblick auf die Geschichte des Projekts:
Die Liebig14: 1990 besetzt, 1992 legalisiert, 1999 an die LILA Gbr mit den Gesellschaftern Suitbert Beulker und Edwin Thöne – Vorsitzender des Kinderschutzbundes Unna – verkauft. Nachdem diese sich anfangs als umgängliche Vermieter zu präsentieren versuchten, musste Beulker als aktiver Part der GbR bald feststellen, dass die Interessen der Mieter_innen sich häufig nicht mit dem Vermieterinteresse deckten. So versuchte er schon nach kurzer Zeit, die Bewohner_innen los zu werden. Mit vielfältigen Schikanen, wie Ausbau der HaustürenSchlösser, Entfernen des Fahrradunterstellplatzes und vor allem auch dem Nichtnachkommen seiner Vermieterpflicht zur Mängelbeseitigung machte er den Bewohner_innen das Leben schwer. Im November 2007 eskalierten die Konflikte. Unter Polizeischutz baute Beulker die seit 1990 bestehende Zwischentür aus, entfernte zusätzlich die Kellertür sowie die Schliessanlagen an Haus- und Hoftür. Dem folgte die fristlose Kündigung aller Mietverträge und Aufforderung zur Herausgabe und Räumung aller Wohnungen. (mehr…)