kraakverbod verhindern! solidarität mit der niederländischen besetzer_innenbewegung

Mittwoch,07.10.2009 15.00 vor der niederländischen Botschaft( Klosterstraße 50, nähe
s/u- bhf. jannowitzbrücke)

Am 08.Oktober findet die zweite Sitzung vor dem niederländischen Parlament statt, die darüber entscheidet ein kraakverbod(Besetzungsverbot) durchzusetzen. Seit Jahren gibt es in den Niederlanden ein Gesetz, nach dem ein Gebäude, das ein Jahr leer steht, legal besetzt werden kann, wenn einige grundlegende Einrichtungsgegenstände vorgewiesen werden können. Dieses Recht musste häufig verteidigt werden, konnte jedoch immer wieder gekippt werden. Nun wollen nach jahrelangen Hetzkampagnen durch Regierung und Medien die rechten Parteien erneut ein Verbot versuchen durchzusetzen-und diesmal sieht es gar nicht gut aus. Sollte das Verbot in Kraft treten, droht ein Knastaufenthalt von bis zu 4 Jahren und das nicht nur für das Erkämpfen von Freiräumen, sondern auch wenn mensch nur in der Bewegung aktiv ist! Dies kommt in etwa unserem §129a gleich, Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Deswegen kommt alle zur niederländischen Botschaft und zeigt euch solidarisch mit den Besetzer_innen!
Kraakverbod verhindern!
Wir bleiben Alle!