Protokoll WBA VV 27.11.2009


Protokoll WBA – VV
vom 27.11.2009

-Bei nächstem Treffen soll sich um den Raum vorher gekümmert
werden

-Themen der VV eventuell im Vorfeld online stellen

-in den Protokollen der VV soll künftig weniger zu ev. hausinternen
Krisen stehen, v.a. nicht´s von Unterbesetzung und Leuten die ausziehen >
lockt Räumung….

-besseres Tag-X Konzept soll erarbeitet werden!

-auf Indy werden viele falsche Info´s gestreut, daher in
Zukunft eher auf der WBA Seite nachlesen (Räumung Brunnen 183, Liebig, Demos)

-neue Bezugsgruppenkonzepte für Demos erforderlich

-langfristige Aktionen sollen geplant werden

Räumung Brunnen:

-Vielleicht auch durch Protokoll der letzten VV
heraufbeschworen

Verhältnis WBA vs Brunnen:

> > auch nach der letzten VV in der das schon mal Thema war
fand angeblich keine Diskussion statt, sie wurde ignoriert…

> > vielleicht der ständige Wechsels im Kollektiv Teil des
Problems

> > Hierarchien seien v.a. wegen sprachlichen Barrieren
entstanden, Kommunikationsprobleme

> > in dieser Art (Sexistische Übergriffe, Hierarchien im
Haus, verbale bis hin zu realer Gewalt) wurde der Freiraum falsch genutzt bzw.
entfremdet.

Sonder VV am 20.12. um 19:30h im Bethanien :

Breite Diskussion über den Umgang mit künftig auftretendem Sexismus innerhalb der Projekte soll
stattfinden, Ergebnisse werden online gestellt, Richtlinien für den Umgang mit
Vorkommnissen dieser Art sollen erarbeitet werden.

> >nichts desto trotz gehen wir für den Erhalt aller
Freiräume in Aktion, zweitrangig welche Probleme in den Häusern
bestanden/bestehen

> >ein 18 Jahre bestehender Freiraum wurde weggeräumt,
darum Aktionen starten, damit das nicht auch noch in anderen Häusern geschieht

> > Räumungen müssen so unattraktiv sein, dass die Bullen
sich weigern mitzumachen

> > Demos und Aktionen gegen die Räumung sind im Gange

Aktionsmonat:

-Ticker für Aktionsmonat einrichten als Schnittstelle (Name
steht noch nicht fest)

-Bundesweite / Internationale Aktionen planen

- Aktionen sollen gebündelt stattfinden

- eventuell „Happening“ am Ende der Demos

-Treffpunkt bei Problemen in den Häusern Räumung, Razzien
usw. 19h New Yorck/Bethanien
Infoveranstaltungen

-internationale Bekanntmachung von Räumungen,
Solidaritätsaktionen

-Ziel ist, durch den Aktionsmonat bei einer breiteren Masse
Stimmung zu machen

-auch in großen Medien soll von den Aktionen gesprochen
werden

- bunte laute Aktionen sollen möglichst viele Menschen
anziehen (Vernetzung mit Betroffenen(-gruppen) zum Thema steigende Mieten, Gentrifizierung)

-Vernetzung bei Aktionen auch für „Flugzettel“ von Haus zu
Haus

-direkte Aktionen auf einschlägigen Foren nachlesen

-Presse versucht Meinung zu bilden, weil die Sympathie der
Berliner Bevölkerung für linksautonome Szene zu groß ist

-Über Lauti auf Demo´s alle Bewohner der Städte ansprechen…
„Miete stop!“ > Angriff auf die Freiräume ist ein Angriff auf die ärmere
Bevölkerung!

Anti- Repression:

-AG Antirepression BRAUCH DRINGED UNTERSTÜTZUNG > Infos
auf WBA Seite

-Verhaftungen auf Demo am 26.11.

-Verhaftungen bei Räumung der Brunnen

-http://antiknastabend.blogsport.de/category/wir-bleiben-alle/

-Eventuell Solipartygruppe für AntiKnast

-mehr Unterstützung, auch international wäre wünschenswert

-Tobi/U-Haft, bitte Flyer zurückziehen, da steht nur
Bockmist drauf!

-Anti-Rep Ag sollte sich mit den Soligruppen der
Inhaftierten in Kontakt setzten falls sie Flyer oder Aktionen starten

-vielleicht interessant: ev. neue Methode der Bullen an
Fingerabdrücke zu kommen, mit Handschuhen und sterilen Nummern bei den Fotos

Hausdurchsuchungen am
23.11.

Liebig 34: 50 Bullen kamen ins Haus und haben alles
durchsucht, obwohl nur ein Durchsuchungsbefehl für einen Stock da war, die 14 wurde
gleich mitdurchsucht

Bullen wurden natürlich auch handgreiflich, haben Sachen
beschädigt/zerstört, Anwalt ist eingeschaltet.

Liebig 14: Bullen hatten wohl Durchsuchungsbefehl für das
falsche Haus, und einfach reingerannt. Bullen haben Steine und Flaschen in den
Kamin geschmissen. Wäre hausrechtlich verfolgbar… das wird Beulker nicht wirklich
interessieren. Angeblich suchten die Bullen jemanden.

Bödi9: Vor zwei Wochen wurde der Dachboden der Bödi
durchsucht, angeblich nach Waffen… so´n Müll!! WBA wünscht sich mehr
Kommunikation mit der Bödi9.

Aktionstage 2010:

-„20 Jahre Berlin Ost – 30 Jahre Berlin West“

-Idee: 1 Kiez pro Monat bespielen mit Aktionen

-Idee: Kiezspaziergänge, Diskussionsrunden, Gefühl für die
Geschichte der Szene nicht verlieren

-Mauerpark, Steigende Mieten stoppen, Tempelhof / Spreeufer
für alle! > Gentrification!!/Vernetzung mit anderen Gruppen

-Bürgerliche Strukturen besser einbinden > langfristige
Planung für größere Mobi

-konkrete Planung in extra WBA Plenum

-Liegenschaftsfond: Vernetzung, Handout von
Theorieblog/Theorie AG bei Interesse: email an stadtraum@riseup.net>>>
nächste VV

-Ende Mai: Mediaspree Aktionen / Steigende Mieten Stoppen
(Vernetzung ist wichtig!)

-Ende Januar noch mal Treffen

WBA-Wochenende:

15.-17.01. auch wegen Aktionstage 2010

Meldet euch unter wba-wochenende@web.de
an

Für Interessierte: Das WBA Forum ist für alle die es wollten
aktiviert worden, wird aber nicht genutzt, also bitte nutzen, sonst wird es
wieder ausgemacht.

AG-Updates:

AG Anti-Rep:

Die Briefe für Laurynas an die AG leiten zwecks
Übersetzungen

Sucht einen Menschen der Litauisch kann zwecks Übersetzungen

Sucht immer Leute für die Mitarbeit

Wer kennt noch Leute die am 26.11. weggesperrt wurden, bitte
Infos an die AG leiten

EA-Nummer wieder vermehrt auf Demos durchgeben

Siebdruckkollektiv sucht:

Tipps zu: wo kriegen wir billig Fairtrade-Pullis her?

Öff-AG:

Die AG für Öffentlichkeitsarbeit sucht Menschen die sich
gerne mit Gentrification auseinander setzen, Leute anschreiben, sich ein
bißchen um die Presse kümmern und gute neue Ideen haben um mehr Bewegung in die
Bewegung zu kriegen.

Tempelhof – AG:

Arbeitet!!! Freuen uns alle auf die internationale
Gartenausstellung 2017 in Tempelhof… Wir sind dabei! J

Theorie – AG:

Sucht Menschen die sich gerne mit Texten auseinander setzen,
oder schon auseinander gesetzt haben, und solche für eine breitere Masse lesbar
gestalten, bzw. vereinfachen.

Technik – AG:

Verleiht Computer, Handys, Lautis, Anlagen für Aktionen, braucht natürlich auch
Unterstützung!

Finanz – AG:

Von der K9 Soli kam gut Geld rum, Soliparty lohnt sich!

Internet AG: abwesend!

Tag X –AG:

Räumung der Liebig 14 über Ticker und Infopoint. Razzien und
Brunnen waren etwas unkoordiniert, daran muß gearbeitet werden. Ankündigung der
Räumung normalerweise 3 Wochen vorher durch Gerichtsvollzieher, hat bei Brunnen
nicht stattgefunden. Demos von WBA! Aktion Stadt lahmlegen falls Liebig geräumt
wird.

Deli – AG:

Bereitet die nächste WBA VV vor.

United we stay:

Die Projekte fehlen, Brunnen 183 war nicht da, zurzeit keine
Gespräche über Aktionen

Häuserupdates:

XB: Haben noch Platz, kommt am 19:30h jeden Montag zum
Plenum.

Darüber hinaus gab es den Aufruf den Dorfplatz etwas ruhiger
zu halten, da die ständige Bullenpräsenz den eh schon bedrohten Projekten

R94: und Kadterschmiede immer noch räumungsbedroht, Beulker
kommuniziert nicht viel.

63A: Hat gerade 20 Jahres Vertag bekommen.

Linienstraße: Kann nicht gekauft werden.

Bandito Rosso: Sucht Leute für kreative Abendgestaltungen im
Projekt, gerne an diesem Sonntag 29.11. um15h ins Bandito Rosso kommen.

Bödi9: verliert wohl bald die Vokü

New Yorck/Bethanien: ist von der Taz als befriedet erklärt
worden.

Schwarzer Kanal: Hat wahrscheinlich einen Vertag für ein
Gelände in Neukölln.

OUBS:

Zurzeit Projekt „offene Psychiatrie“. Hat einen scheinbar
schlechten Ruf, aber gerne sind Leute willkommen sich das Projekt anzuschauen.
Das Projekt besteht seit 6 Jahren auf dem HU-Gelände. Neues ist dort geplant,
alle sind willkommen am 15.12. zum 6-jährigen.