[Poznan] Rozbrat bleibt – Rozbrat zostaje!

+++ 2.000 auf Demo am 20.03. +++ Gestern Auktion ohne Verkauf beendet +++ Rozbrat bleibt! – Rozbrat zostaje! +++

Demonstration am 20.03.2010

Am 20.03.2010 fand in Poznan (Polen) eine große Freiraumdemo gegen die Versteigerung einer Teilfläche des wohl aktivsten Squats in Polen, dem Rozbrat, statt. Aus Deutschland kamen einige mit dem Zug, wir sind auf anderen Wegen gereist und können daher nur von der eigentlichen Demo berichten.

Die Demo begann sich kurz nach 18 Uhr mit rund 1.000 Teilnehmern zu formieren. Vorher gab es bereits einige Redebeiträge, welche wir leider mangels Sprachkenntnisse nicht wiedergeben können. Grundlegend ist zu sagen, dass wir vorher so unsere Bedenken bezüglich der Bullen in Polen hatten. Im Nachhinein würde ich mir glatt wünschen es gäbe solch eine Demo mal bei uns in Deutschland. Es liefen um die Demo herum keine Polizisten, rund 1/3 der Leute lief komplett vermummt und es gab dennoch keinerlei sinnlose Sachbeschädigung. Schon nach kurzer Zeit reihten sich mehr und mehr in die Demo ein, nicht wenige davon interessierte Bürger. Die Demo verlief insgesamt mit wenigen Festnahmen, wovon einige sogar verhindert werden konnten. Die Stimmung war die ganze Zeit gut und es wurden unerlässlich Parolen gerufen. Bei einer Dauer von 4 Stunden war die Energie der Demo ungebrochen. Bei der Kundgebung vor dem Rathaus (mittlerweile rund 2.000 Demonstranten) standen zwei einzelne Polizeiwagen seitlich vom Platz. Das Rathaus wurde besprüht, mit Fahnen geschmückt, mit römischen Lichtern beschossen und ein „Häuschen“ als Symbol für das Rozbrat wurde direkt vor der Eingangstür platziert. Selbst als dann ein Feuer gemacht wurde und eine Rauchbombe den ganzen Platz vernebelte ist die Polizei ruhig geblieben. Im Anschluss an die Demo sind viele noch zum Rozbrat mitgegangen, um dort ein wenig zu feiern.

Es wäre ohne Risiko möglich gewesen eine Scheibe einzuschlagen und weit größeren Schaden am Rathaus anzurichten. In den Geschäftsstraßen standen nirgendwo Polizisten als die Demo vorüberzog, dennoch gab es keinen Sachschaden. Fast wie im Gegenzug dafür hielt sich die Polizei überwiegend zurück. Jedem/Jeder die dieses Mal noch gezögert hat mit nach Polen zu fahren können wir nur raten beim nächsten Mal mit dabei zu sein!

Auktion am 26.03.2010

Es gab während der Aktion zwar einige Interessenten, jedoch entschied sich letztendlich keiner für den Kauf. Damit kann das Rozbrat zumindest für ein weiteres Jahr fortbestehen! Interessant ist, das einige vom Kauf wohl aus Angst vor zu großem Widerstand absahen: „Ich werde meine Clienten nicht in den Krieg schicken!“

Nachfolgend die Stellungnahme des Squats in Englisch:

Today at 10.00 in Poznan District Court had held an auction of one ofthe parcels on which there is a squat Rozbrat. For the auction but noone joined, the site has not been sold! Due to the fact that it wasalready the second auction of the land on which no one had reported,the purchase of property at the right price views (3,808,514 z³) isnow the main creditor (Mazowiecki Bank Regional), analysts say thereal estate market, however, that such a scenario is unlikely. Theprocedure for issuing to the next auction, may only begin next year.

At the auction attracted a few dozen people linked to squat Rozbrat.The district court resembled a besieged fortress, within a few hundredmeters apart was the large police force, the court could go after athorough search, which formed a giant queue. At the same courtroom,admitted only on presentation of special passes and the next search.Journalists argued that outlines the event that such security measuresdo not remember even the processes threatening gangs. Although thebidding was moved to the largest hall in court, most people remainedoutside. In a room guarded by the police there was a nervousatmosphere, even the journalists have expressed opposition to thetreatment by the court, acknowledging that their protests by sayingthat „it’s all for state security.“ After reading the information bythe Registrar of the fact that non-payment of deposits by a singleperson concerned, the entire court heard the applause and shouts of“Rozbrat is.“

According to our information the same auction, at least a fewcompanies were interested in plot, but they withdrew from plans topurchase. As the representative of one of the real estate agentsconducting an audit on this subject: „I‘m not going to send my clientto war.“

Thanks again to all who support us in our fight, all those whoattended last Saturday in a demonstration. Remember that, although thephase of their efforts for survival Rozbrat a success that the battlecontinues, its rate is not only Rozbrat area, but also the shape ofgovernment policy towards the inhabitants of the city. Our eyes areguided toward the City Council Session Hall, there soon will decidethe fate of a zoning plan for Solacz.

www.rozbrat.org