Protokoll der Vollversammlung im März

TOPS:
1. Schnarup-Thumby VV
2. Kreutziger 19
3. Termine
4. Mansteinstr. 10
5. Auswertung der Bödiker-Räumung
6. Finanzantrag

1.
- Kneipenkollektiv „Schnarup-Thumby“ ruft zu „Offener Freiraum VV“ am 10. oder 11.04. im Schnarup auf
- unabhängig davon wird am 27.04. von 20 Uhr an bei der wba-VV über das Thema diskutiert
- beim Arbeitstreffen am 5.04. wird dazu eine Einladung verfasst
- am Sonntag um 20 Uhr ist Schnarup-Hausplenum -> es wäre gut, wenn die Einladung dort persönlich abgegeben wird *(wer das machen könnte bitte über Verteiler und/oder bei den Menschen vom Arbeitstreffen melden)*

2.
- Teil der SOG
- Konfliktdarstellung ( Eskalation innerhalb des Hauses durch Hierarchie, rassistische u sexistische Beleidigungen)
- Fordern Urheber_innen der Äußerungen auf, auszuziehen (Beschluss des Hausplenums)
- suchen Unterstützung nach dem Auszug (wg Gewaltandrohungen)
- es soll eine Telefonkette entstehen, die im Ernstfall (bei akuter Bedrohung) aktiviert wird, und auf der sich freiwillige Menschen aus dem
Umkreis F-Hain eintragen können
- E-Mail Adresse wird eingerichtet -> Meldung wird über Verteiler geschickt

3.
- 2.04. Offenes Plenum Bödiker
- 4.04. 15 Uhr Kiezspaziergang „Mediaspree entern“
- 5.04. AG Lifo Treffen (brauchen UNBEDINGT interessierte Menschen!)
- 6.04. Offenes Vorbereitungstreffen Intersquat Festival 20 Uhr (Bethanien)
- 7.04. 20 Jahre Hausbesetzung – Treffen (Bethanien)
- 9.04. Vernetzungstreffen „Mediaspree entern“
- 17.04. 14 Uhr Demo „Selbstverwaltete Zentren“ (Erfurt)
- 21.04. Infotag(Diskussion) zum „Papier vom (wba)Wochenende“ (bitte alle Texte bis dahin lesen!)
- 23. oder 25.04. Infoveranstaltung der „Roten Flora“(Hamburg)im Bethanien *(-> wer kann sich um Vokü, Tresen und die Organisation einer Soliparty kümmern?)*
- 5.06. Aktionstag „Mediaspree entern“

allgemeines:
- RECLAIM TEMPELHOF: Vorschläge für ein alternatives Veranstaltungsprogramm am 8. Mai bitte an squat-tempelhof@riseup.net
- RECLAIM TEMPELHOF sucht Menschen , die den Ticker am 8.Mai übernehmen
- Antifagruppen haben angefragt, ob die WBA den Aufruf gegen den Naziaufmarsch zum 1. Mai unterstützt *(-> Zusage erfolgt, wenn bis zum 5.04. kein Veto z.B übern Verteiler eingelegt wird)*
- PUTZEN IM BETHANIEN AM 5.Mai EINE STUNDE VOR BEGINN DES ARBEITSTREFFENS

4.
- gegen einen derzeitigen Gast (aus der ehemaligen Brunnenstr.183) sind den Bewohner_innen Täterschutzvorwürfe zu Ohren gekommen
RICHTIGSTELLUNG AM 5.4.: IN DER ERSTEN VERÖFFENTLICHUNG DES PROTOKOLLS STAND FÄLSCHLICHERWEISE „VERGEWALTIGUNGSVORWÜRFE“, DOCH BETREFFENDE PERSON SOLL ANGEBLICH VERSUCHT HABEN DIE ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG EINER VERWGALTIGUNG MIT GEWALTANDROHUNGEN ZU VERHINDERN.
- wollten sich über die Person erkundigen und näheres zu den Vorwürfen erfahren
- Aufruf wird bald übern Verteiler geschickt *(-> trotzem bitte jede_r melden, die_der aufklärende Infos hat)

5.
- Feedback zu der Anzahl der Menschen bei der Räumung
- Wohnungen nicht bedroht (-> haben Mietverträge)
- Protest wurde vom Anwalt als „legaler Widerstand“ bezeichnet *(-> alle Repressionsbetroffene sind gebeten sich bei der Bödi zu melden,
finanzielle Mittel werden gerade beschafft)*
- geplant: Strassenfest (eher im September) und Demo („Demo gegen illegale Räumung“)

6.
- Finanzielle Hilfe für Laurynas

Nächste VV:

- Menschen die eine Antirepressions- Gruppe gründen wollen sind dringend benötigt