Unsere O2-World hat Geburtstag… und wir sind alle eingeladen!

Quelle: mediaspreeentern.blogsport.de

Demo // Fr 10.9. // 18 Uhr
ab Revaler Ecke Libauer Straße (F‘hain)

Vor zwei Jahren, am 10.9.08, wurde die O2-Halle mit großem Getöse eröffnet. Die Feierlichkeiten gingen im lautstarken Protest unter. Auch heute noch steht das Event-Ufo für eine Stadtplanung, die den Profitinteressen der großen Unternehmen dient. Die Wünsche der Anwohner_innen werden dabei mit Füßen getreten.

Der Bürger_innenentscheid “Spreeufer für Alle” wird von Bezirk und Senat ignoriert. Im November soll das nhow-Luxushotel im Osthafen eröffnet werden, und ab 2011 will HochTief daneben einen Büropalast aus dem Boden stampfen, der sich “Berlins Große Freiheit” schimpft.

Aber die Freiheit der Investoren ist nicht die Freiheit, die wir meinen!
Die Kopi soll mal wieder versteigert werden, die denkmalgeschützten Kühlhäuser der Eisfabrik werden gerade von der TLG Immobilien abgerissen, die HochTief-Zentrale ist in Bau, das superschicke Baugruppenprojekt “Spreefeld” steht ebenso in den Startlöchern wie ein Neubau auf der Seifenfabrik und ein Hotel-Carloft-Mix am Treptower Spreeufer. Auch “Labels 3” ist schon angedacht, und bei Anschutz wird der Bau einer kleinen O2-World-Schwester erwogen. Und wir wissen: Diese Aufwertung wird wieder zu steigenden Mieten führen.

Es reicht! – Wir haben die Schnauze voll!

Da kommt der Auftakt fürs Intersquat-Festival doch gerade recht. Tragen wir unsere Wut auf die Straße: Bringt eure Trillerpfeifen, Vuvuzelas, Trommeln und was auch immer die Mauern der Halle erbeben lassen könnte, mit.

Seid viele – seid laut – seid unkontrollierbar…