[Wien] Wagenplatz „Treibstoff“ geräumt

Am Donnerstag den 21.10.2010 um 9.00 Uhr hat ein Großaufgebot der Polizei, Wega und LVT (Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung) den Wagenplatz Treibstoff in der Baumgasse geräumt. Fast alle der 20 Wägen wurden von dem Abschleppunternehmen Toman abgeschleppt. Obwohl der Gruppe die Möglichkeit gegeben wurde die Fahrzeuge selbst herunterzufahren, wurde gemeinschaftlich beschlossen diesmal den Platz nicht mehr zu räumen. Die BewohnerInnen wurden sodann nach Aufnahme der Personalien, Abfilmen und –Fotografieren des Platzes verwiesen.

Vorgeschichte:
Nach eineinhalb Jahren Platzsuche, 9 besetzten Grundstücken, 8 Umzügen ist die Wagentruppe Treibstoff schließlich und endlich wieder auf der Baumgasse untergekommen.
Das Grundstück wurde bereits im Juli 2009 besetzt und nach 4 Wochen wieder verlassen. Begründung, die Eigentümerin PORR wollte dort zusammen mit dem Staat Österreich einen Jugendknast bauen. Im Winter 2009/2010 wurde sodann bekannt, dass für dieses Bauvorhaben kein Geld da ist. Das Gründstück wird also nochmals 2-3 Jahre leer stehen. Aus diesem Grund wurde die Baumgasse abermals besetzt. Alle Gespräche mit der Porr sind gescheitert. Es gehöre nicht zu ihrer Firmenpolitik auf ihren Grundstücken Wagenplätze zu ermöglichen.

Odyssee:
Die neun Plätze und was dort jetzt geschieht. Begründung der Räumung war jeweils ein angeblicher sofortiger Baubeginn:
Simmering 2008-2009 ‡ Leerstand
Baumgasse: Juli 2009-August 2009 ‡ Leerstand
Asperngründe August 2009 ‡ Leerstand
Auf einem Platz unter der Autobahn August 2009‡ Leerstand
Tennisplatz Prater September 2009 – März 2010 ‡ Leerstand
Krieua April 2010 bis Mai 2010‡ Leerstand
Nordbahnhof Mai 2010 – Juni 2010 ‡ Leerstand
Mautner Markoff Gelände Juni 2010 bis August 2010‡ Leerstand
Baumgasse August 2010 bis heute ‡ Leerstand

Hintergrund:
Trotz mehrmaliger Versuche mit der Stadt Wien in einen Dialog zu treten wurde die Wagentruppe Treibstoff von der Stadt komplett ignoriert. Selbst Bürgermeister Häupl wurde mehrmals kontaktiert. Auch hier keinerlei Reaktion. (Siehe Offener Brief an Häupl: http://treibstoff.wagenplatz.at/brief) Einzig der Verhandlungspartner (Peter Florianschütz) wurde von der Stadt eingesetzt um mit nichts sagenden nicht Weisungs gebundenen Verhandlungen Zeit zu schinden, leere Versprechungen abzugeben und die Wagentruppe Treibstoff ruhig zu stellen. Obwohl die Stadt Wien öffentlich Zwischennutzung propagiert, wird in Punkto Wagenplatz jede Kommunikation komplett verweigert.

Heute:
Um 9.00 Uhr drang die Polizei in das Grundstück auf der Baumgasse ein. Per Lautsprecherdurchsage wurde den BewohnerInnen mitgeteilt, dass sie sich illegal auf dem Gelände aufhalten, die Eigentümerin PORR Strafantrag gestellt hat und daher das Gelände unverzüglich zu räumen ist. Nach Personalienaufnahme aller Anwesenden hat sich die Gruppe darauf geeinigt diesmal nicht wieder weg zu fahren. Es gibt für uns keine andere Lösung als diesmal auf den eskalativen Kurs der Stadt einzugehen. Wir haben zig Mal versucht der Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Wir haben mehr als 8 Grundstücke aufgezeigt auf denen eine Zwischennutzung möglich wäre. Alle diese Gelände stehen noch immer leer. Wir haben keine andere Wahl. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Aus diesem Grund haben wir beschlossen heute nicht mehr zu fahren. Was mit den Wagen nun passiert ist noch ungewiss. Laut Aussage der Polizei ist dies Sache der Firma Porr und des Abschleppunternehmens Toman. Laut Toman ist dies Sache der Polizei.

Zukunft:
Mit dem heutigen Tag sind über 15 Personen obdach- und heimatlos geworden. Es werden horrende Kosten für die Abschleppung auf uns zukommen.
Wir fordern:
- sofortige Aufnahme von Gesprächen mit Verantwortlichen in der Stadt Wien
- Verhandlungen über Zwischennutzung auf Plätzen innerhalb der Stadt Wien
- Sofortiges Ende der Repression gegen WagenbewohnerInnen in Wien

Treibstoff brennt
Treibstoff zu Sprengstoff

Achtet auf Ankündigungen und Flyer, es wird sicher baldigst eine Demo geben

Mehr infor unter.
treibstoff.wagenplatz.at
treibstoff@wagenplatz.at