Hannover: besetztes Haus leider geräumt….

Heute morgen um kurz nach 5 Uhr hat die Polzei das gestern von uns besetzte Haus in der Schaufelder Straße geräumt.

Nachdem über 80 Menschen aus Solidarität mit dem von Räumung bedrohten Hausprojekt Liebigstr.14 (in Berlin) in Hannover ein seit Jahren leerstehendes Gebäude besetzt hatten, haben die Bullen unserer Aktion heute ein Ende gesetzt.
Gegen 5 Uhr wurden die anliegenden Straßen von über hundert behelmten Polizist_innen gesperrt und Straßensperren aufgestellt. Bullen drangen in das Gebäude ein und nahmen 16 Personen in Gewahrsam.
Dabei wurde gezielt die Öffentlichkeit vom Geschehen ferngehalten, obwohl Anwohner_innen sich solidarisch mit uns zeigten.
Wir fordern die sofortige Freilasssung aller Festgenommenen.

Im Laufe der Aktion haben uns dutzende Anwohner_innen unterstützt, das Haus besichtigt, Getränke und Material zur Verfügung gestellt und sich über die Situation im Haus und über die Liebigstraße informiert.
Wir bedanken uns für diese Unterstützung.

Es wird weiterhin Protest und Widerstand gegen die Räumung von selbstverwalteten Häusern und Wohnprojekten geben – in Hannover und anderswo. Das gilt erst recht, falls am 02.2.2011 die Liebig 14 tatsächlich geräumt werden sollte!

Die Häuser denen, die drin wohnen!
Solidarität mit den Bewohner_innen der Liebig 14!

Besetzer_innengruppe Schaufelder Straße


1 Antwort auf “Hannover: besetztes Haus leider geräumt….”


  1. 1 liebig special « from town to town Pingback am 02. Februar 2011 um 12:44 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.