27.02. 19:30 Bödikerstr. 9 WBA – VV

Eine Woche lang gab es heftigen Widerstand auf vielen Ebenen gegen die Räumung der Liebig 14. Barrikaden haben gebrannt, Spontis hier und da, Glassbruch in der ganzen Stadt – das dezentrale Konzept ist aufgegangen, zumindest was den Sachschaden betrifft. Solidarität war das Wort der Woche und Soli-Bekundungen/Aktionen erreichten uns aus der ganzen Welt. Jetzt gilt es unsere Solidarität mit denen zu zeigen, die dafür büßen sollen. Es gibt 9 Haftbefehle, diverse weitere Anklagen sind zu erwarten. Wir möchten eine Struktur schaffen, um Menschen zu unterstützen die von Repression betroffen sind. Natürlich wollen wir auch die Ereignisse um die Räumung der Liebig 14 reflektieren und an unseren Strategien gegen die fortschreitende Gentrifizierung arbeiten.