30.5. – Tag der steigenden Mieten – Tag des Widerstands!

Gestern wurde der neue Berliner Mieterhöhungsspiegel vorgestellt. Die Zahlen schockieren, sind aber immer noch nichts gegen die Erfahrungen die viele Menschen bei der Wohnungssuche machen. Wohnen ist in Berlin längst eine exklusive Angelegenheit. Der Mieterhöhungsspiegel schreibt Ausgrenzung gesetzlich fest. 17% Mietsteigerung sind seit gestern in einfachen Wohnlagen möglich. Gegen diese menschenfeindliche Inwertsetzung von Wohnungen, gegen Verdrängung und Ausgrenzung regt sich seit Jahren entschlossener Widerstand. Der gestrige Tag hat gezeigt wozu eine breit aufgestellte Bewegung in der Lage ist. Macht weiter, organisiert euch, holt euch die Stadt zurück!

Hier eine kleine Sammlung der Ereignisse:

Vormittags:

    Pressekonferenz Senatsverwaltung für Stadtentwicklung [indymedia]

Nachmittags:

Nachts: