Archiv Seite 2

Schokoladen verteidigen! – Aktionswoche vom 18. – 25. Februar 2012

Räumungstermine am 22. Februar in Berlin: Seit 2005 versucht Markus Friedrich, Fließenhändler und “Eigentümer” der Ackerstraße 169/170, die Nutzer_innen und Bewohner_innen des Hauses vor die Tür zu setzen – bisher allerdings vergebens. Jedoch scheiterten die letzten Berufungsverfahren gegen Friedrichs Räumungsklagen im Dezember und Januar.
Nun will es Friedrich wissen und kündigt für Mittwoch, den 22. Februar die Räumung an. Akut betroffen sind der Schokoladen und weitere Kultur-Projekte im Erdgeschoss.

Der Schokoladen bietet seit 22 Jahren kostengünstige Kultur- und Konzertangebote, Raum für Soli-Partys und die Möglichkeit vom grauen Alltag abzuschalten. Die Räumung würde das Ende eines der ältesten alternativen Kultur-Projekte in Berlin-Mitte bedeuten. Wir werden das nicht hinnehmen und rufen darum vom 18. bis 25. Februar zu einer Aktionswoche gegen die Räumung auf.

Beteiligt euch an den Aktionen. Unterstützt den Aufruf.
Schokoladen bleibt!

[TERMINE] AKTIONSWOCHE GEGEN DIE RÄUMUNG

Sa. 18. Feb. | “Suprise”-Demo am Nachmittag (Infos folgen)

Unser Tip für den Vormittag: Rassisten-Kundegbung in Berlin stören: 10.00 Uhr, Antonplatz, Weißensee. Infos
Unser Tip für den Abend: 24 Stunden Fest im Schokoladen

Mo. 20. Feb. | Vollversammlung
19.00 Uhr, Schokoladen

Di. 21. Feb. | Demo: Schokoladen verteidigen!
17.30 Uhr, Klub der Republik; U-Bhf. Eberswalder Str.

Mi. 22. Feb. | Schokoladen-Räumung verhindern!
08.00 Uhr, Aktionen im Großraum Torstraße / Rosenthaler Platz.

Wenn Räunung, dann…

…macht Aktionen in eurem Viertel, in eurer Stadt und kommt nach Berlin::

Sa. 25. Feb. | Bundesweite Demo nach der Räumung. Für alternative
Freiräume, gegen den Ausverkauf Berlins!

Adresse des Schokoladen: Ackerstrasse 169, U-Bhf. Rosentahler Platz

Infos: www.schokoladenverteidigen.blogsport.eu

Schokoladen bleibt!

+++ Schokoladen Mitte soll am 22.02.2012 um 9 Uhr geräumt werden+++

Noch nicht einmal eine Woche nach der verlorenen Verhandlung vor dem Landgericht Berlin wird die Räumung der Gewerberäume des Schokoladens für den 22.02.2012 angekündigt. Damit sind die Schokoladenkneipe, der Club der
polnischen Versager, das TiSCH Theater und etliche Atelierräume akut bedroht. Dem Wohn- und Kulturprojekt soll das Herz herausgerissen werden. Obwohl es sich um ein schwebendes Verfahren handelt und es noch wegen einiger Räumlichkeiten Unklarheiten gibt, lässt es sich der Eigentümer Markus Friedrich nicht nehmen, sofort Tatsachen zu schaffen. Leider
erweisen sich damit auch die Versprechungen der Politik, den Schokoladen retten zu wollen, als leere Worthülsen. Eigentum geht in diesem Staat vor Allgemeinwohl. Folglich liegt es an uns selbst, mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen diese erneute Bedrohung eines Freiraumes zu kämpfen.
Der Trost: wir haben wenigstens uns und darauf können wir uns auch verlassen! Solidarität ist eine Waffe.
Schokoladen

aktuelle Presse

eine unvollständige Presseschau: (mehr…)

[WE] Solidarität mit Liebig14 und Rigaer94

In der letzten Nacht wurden in Weimar, anlässlich der Räumung der „Liebig14“ am 02.02.11 und der Angriff auf das Wohn- und Kulturprojekt „Rigaer94/Kadterschmiede“ am 29.01.12 insgesamt an 4 Stellplätzen Container in Brand gesetzt. Zudem wurden Flyer und Plakate, welche sich inhaltlich auf die Berliner Geschehnisse beziehen, erstellt und verteilt bzw. verklebt.
In der letzten Nacht wurden in Weimar, anlässlich der Räumung der „Liebig14“ am 02.02.11 und der Angriff auf das Wohn- und Kulturprojekt „Rigaer94/Kadterschmiede“ am 29.01.12 insgesamt an 4 Stellplätzen Container in Brand gesetzt. Zudem wurden Flyer und Plakate, welche sich inhaltlich auf die Berliner Geschehnisse beziehen, erstellt und verteilt bzw. verklebt. (mehr…)

Hausbesetzung in Reinickendorf

Am 02.02.2011 wurde die Liebig 14 geräumt. Dies war bei weitem nicht das erste zerstörte Hausprojekt. Auch die Brunnen 183 und dutzende weitere Häuser mussten inzwischen der „Aufwertung“ weichen. Viele weitere Projekte, wie der Schokoladen, der am 22.02.12 geräumt werden soll, sind akut räumungsbedroht. Diese Häuser stellen für uns nicht nur einen Treffpunkt dar, in dem wir gemeinsam gemütliche Stunden verbringen, sondern auch ein Zuhause, in dem wir alternative Lebensmodelle umsetzen können. Für höhere Mieteinnahmen werden diese Träume zerstört. Jeder Angriff auf ein Hausprojekt ist ein Angriff auf das schöne Leben.
(mehr…)

Kiel: Rigaer-Soli-Demo

Wie (kurz) vorher angekündigt sammelten sich heute gegen 17 Uhr ca. 50 Leute in Kiel-Gaarden um ihre Solidarität mit dem von den Bullen angegriffenen Projekt Rigaer 94 in Berlin auszudrücken. (mehr…)

Infos zu diesem Blog…

Aus aktuellem Anlass werden wir diesen Blog wieder mit Infos füttern.
Wenn ihr hier etwas veröffentlichen wollt, schreibt an: wba-internet@riseup.net.

ONE STRUGGLE – ONE FIGHT!

Magdeburg: Soligrüße an die Rigaer 94

Leipzig: Sponti für die Rigaer 94


Leipzig. Am Abend des 30.01.12 trafen sich ca. 60 Personen um 21 Uhr zu einer Sponatandemonstration an der Wolfgang-Hainze-Straße in Connewitz. (mehr…)

R94 / Kadterschmieden News


Die Kadterschmiede wird heute Montag 31.01 wie gewohnt geöffnet sein!
Falls ihr Fotos & Fimmaterial von den geschehnissen habt, dann bringt sie bitte bei uns vorbei- einfach am Tresen Menschen ansprechen oder schreibt uns eine email an: rigaer94@squat.net